Die erste Woche im „Dschungelcamp“ 2023 ist vorbei. Für die zwölf Kandidaten wird der Camp-Alltag zunehmend aufreibender. Dazu gehören natürlich auch die Dschungelprüfungen, die täglich auf dem Programm stehen. An Tag 8 traf es Claudia Effenberg, Cosimo Citiolo und Gigi Birofio. Das deutsch-italienische Trio wurde zum „Großen Preis von Murwillumbah“ gebeten.
„Voll das einfache Spiel, einfach fahren. Keine Tiere, nix“, freute sich Cosimo anfangs noch, als er die Rennstrecke entdeckte. Doch was er nicht ahnte: Dieses Rennen brachte natürlich diverse Tücken und Turbulenzen mit sich. Ganz im Zeichen der berühmten „Drei Affen“ aus dem japanischen Sprichwort wurde den Dreien nämlich jeweils ein Sinn genommen. Was die drei Promis genau tun mussten und wie sie sich in dieser Prüfung schlugen, erfahrt ihr hier.

„Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen“: Das war die Prüfung an Tag 8

Die Aufgabe: Alle drei Kandidaten sitzen in einem Auto, in dem sie innerhalb von 15 Minuten ins Ziel kommen müssen, sonst sind alle gesammelten Sterne verloren. Klingt an sich nicht allzu schwierig. Doch es wäre keine Dschungelprüfung, hätte sich RTL nicht besondere Challenges ausgedacht. Die Prüfung stand unter dem Motto „nichts hören, nichts sehen, nichts sagen“. So wurde Claudia zur blinden Fahrerin, während Cosimo verkehrt herum und ohne etwas zu hören auf dem Beifahrersitz saß. Gigi war der Einzige, der etwas sehen konnte, durfte aber nicht sprechen. Somit musste das Trio in dieser Prüfung voll und ganz auf Kommunikation setzen – was zur großen Herausforderung wurde.
Für Gigi war es eine totale Qual, dass er nicht sprechen durfte. Er fuchtelte wild umher. Cosimo verwechselte dagegen immer wieder links und rechts. Zudem musste der Checker vom Neckar immer direkt würgen, als das Trio mit stinkenden Überraschungen konfrontiert wurde. Claudia am Steuer behielt den kühlsten Kopf, die Fahrerin ließ sich nicht beirren und lenkte das Auto bestmöglich durch den Parcours – was am Ende sogar die Moderatoren zum Staunen brachte.
Die drei Kandidaten mussten innerhalb von 15 Minuten einen Parcours schaffen – doch ihnen wurde jeweils ein Sinn genommen.
Die drei Kandidaten mussten innerhalb von 15 Minuten einen Parcours schaffen – doch ihnen wurde jeweils ein Sinn genommen.
© Foto: RTL / Stefan Thoyah

Wie lief die Dschungelprüfung an Tag 8?

Insgesamt konnte das Trio sieben Sterne sichern! Eine echte Premiere im Dschungel, wie Sonja Zietlow im Anschluss erklärt: „Diese Prüfung hatten wir schon ein paar Mal und noch nie hat jemand Sterne mit nach Hause gebracht.“
Das Trio freut sich nach der erfolgreichen Prüfung über sieben Sterne.
Das Trio freut sich nach der erfolgreichen Prüfung über sieben Sterne.
© Foto: RTL / Stefan Thoyah

Alle Infos zum „Dschungelcamp“ 2023

Vom Drehort über Gagen bis hin zu den ekligsten Dschungelprüfungen – hier findet ihr alle Infos rund um das „Dschungelcamp“: