Der Dezember hat begonnen und langsam aber sicher macht sich Weihnachtsstimmung breit. Weihnachtsfilme gehören da für viele traditionell dazu. Besonders beliebt ist die Märchenverfilmung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Der Klassiker aus dem Jahr 1973 ist zu einem absoluten Kultfilm vor und an den Feiertagen geworden und wird zuverlässig jedes Jahr aufs Neue mehrfach gezeigt – auch 2022 dürfen sich die Zuschauer auf ein Wiedersehen mit Aschenbrödel, ihren Stiefschwestern und dem Prinzen freuen.
Wann kommt „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2022 im TV? Gibt es den Film auch auf Netflix und Amazon Prime? Worum geht es und wer sind die Schauspieler? Alle Infos rund um die diesjährigen Sendetermine, Sendezeit, Stream, Handlung und Besetzung findet ihr hier in der Übersicht.

Alle Sendetermine und Sendezeiten von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2022

Bereits seit Jahrzehnten läuft der Märchenklassiker des Ostens in der Vorweihnachtszeit und an den Feiertagen mehrmals im TV. 2022 dürfen sich die Zuschauer zwischen dem 1. Advent und dem 1. Januar über 15 Ausstrahlungen freuen.
Die Sendetermine und Sendezeit im Überblick:
  • 27. November 2022 um 15:35 Uhr im Ersten
  • 04. Dezember 2022 um 12:00 Uhr im BR
  • 04. Dezember 2022 um 15:00 Uhr im WDR
  • 11. Dezember 2022 um 16:40 Uhr im MDR
  • 18. Dezember 2022 um 13:00 Uhr im NDR
  • 24. Dezember 2022 um 13:40 Uhr im Ersten
  • 24. Dezember 2022 um 16:05 Uhr im NDR
  • 24. Dezember 2022 um 18:50 Uhr auf ONE
  • 24. Dezember 2022 um 20:15 Uhr im WDR
  • 24. Dezember 2022 um 23:10 Uhr im SWR
  • 25. Dezember 2022 um 11:05 Uhr im Ersten
  • 25. Dezember 2022 um 15:35 Uhr im RBB
  • 26. Dezember 2022 um 17:25 Uhr im MDR
  • 31. Dezember 2022 um 13:15 Uhr im HR
  • 01. Januar 2023 um 14:10 Uhr im SWR

Gibt es „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2022 in der ARD-Mediathek?

Die ARD bietet den Klassiker nicht nur mehrfach im linearen Fernsehen an. Ihr könnt den „Aschenbrödel“-Film auch online in der ARD-Mediathek ansehen. Dort steht er ab dem 27. November 2022 als Stream zum Abruf bereit.

Gibt es „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2022 auf Netflix und Amazon Prime?

Wer keine Lust auf Fernsehen zu festgelegten Sendezeiten hat, kann den Weihnachtsklassiker auch als Stream anschauen. „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gibt es beispielsweise auf Netflix. Mit einem Abo könnt ihr den Film dort beliebig oft ansehen.
Auf Amazon Prime könnt ihr ihn für 3,99 Euro leihen oder für 6,99 Euro kaufen. Bei dem Streamingdienst gibt es übrigens auch die Neuverfilmung des Klassikers von 2021 – diese steht Abonnenten kostenlos zur Verfügung.

Die Handlung von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“

Aschenbrödel lebt seit dem Tod ihres Vaters auf dem eigenen Gutshof. Die hinterlistige Stiefmutter lässt das Mädchen die schmutzigste Arbeit erledigen. Aschenbrödel bleibt jedoch zu allen freundlich und sucht den Halt bei ihren Tieren. Im Wald trifft sie eines Tages einen übermütigen Prinzen und verliebt sich in ihn. Doch wie kann sie ihm näher kommen?
Der Kutscher ihres Hofes schenkt ihr drei Haselnüsse, die geheimnisvolle Gaben enthalten: eine männliche Jagdtracht, ein entzückendes Ballkleid und ein glanzvolles Hochzeitsgewand. Aschenbrödel nutzt die Geschenke, um das Herz des Prinzen zu erobern. Dann verschwindet sie aber und er muss sich auf die Suche machen, um die Besitzerin des goldenen Schuhs aufzuspüren. Nach einigen Schwierigkeiten findet er Aschenbrödel und erkennt in ihr das liebenswürdige Mädchen wieder, das er schon einmal im Wald gesehen hatte. Der Prinz wählt Aschenbrödel schließlich zu seiner Frau.
Die Märchenverfilmung "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" ist über die Jahrzehnte zum echten Weihnachts-Kultfilm geworden.
Die Märchenverfilmung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist über die Jahrzehnte zum echten Weihnachts-Kultfilm geworden.
© Foto: WDR / DRA

Gibt es einen Trailer zu „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“?

Einen Trailer im klassischen Sinne gibt es zu „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ nicht. Doch in diesem Video findet ihr einige Filmszenen zusammengefasst.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Schauspieler von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ im Überblick

Die Märchenverfilmung des tschechischen Regisseurs Václav Vorlíček aus dem Jahr 1973 ist seit vielen Jahren Kult, ebenso wie ihre Schauspieler. In der Hauptrolle als „Aschenbrödel“ ist die Tschechin Libuše Šafránková zu sehen – sie wurde erst durch den Film bekannt. Wer sind die weiteren Darsteller, die in dem legendären Märchen mitwirken? Wir haben euch die komplette Besetzung der Rollen aufgelistet:
Rolle – Schauspieler
  • Aschenbrödel – Libuše Šafránková
  • Prinz – Pavel Trávníček
  • König – Rolf Hoppe
  • Königin – Karin Lesch
  • Stiefschwester – Daniela Hlaváčová
  • Stiefmutter – Carola Braunbock
  • Knecht Vinzek – Vladimír Menšík
  • Begleiter des Prinzen – Vítězslav Jandák und Jaroslav Drbohlav

Wo wurde „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gedreht?

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist ein Film aus dem Jahr 1973. Kulisse für die schönsten Aufnahmen des Märchens ist das Schloss Moritzburg nahe Dresden. Außerdem wurde in den Babelsberger Studios der DEFA und den Filmstudios Barrandov in Prag gedreht. In Tschechien wurde auf der Burg Švihov (dt. Schwihau) sowie dem Böhmerwald gedreht.

„Der kleine Lord“, „Sissi“ und Co. – weitere Weihnachtsfilme 2022 im TV

„Aschenbrödel“ ist bei weitem nicht der einzige Film, der jedes Jahr aufs Neue im TV gezeigt wird. Auch Klassiker wie die „Sissi“-Filme, „Der kleine Lord“ oder „Schöne Bescherung werden zuverlässig jedes Jahr vor und um Weihnachten herum ausgestrahlt.