Dr. Eckart von Hirschhausen ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Multi-Talent. Neben seiner eigentlichen Tätigkeit als Arzt, ist er aus der deutschen TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Als Moderator in Shows wie „Hirschhausen Akademie“ und „Tietjen und Hirschhausen“ erreichte er bereits große Bekanntheit.  Doch nicht genug: Nebenbei ist er außerdem als Schriftsteller und Kabarettist tätig. Er war bereits mit sechs Bühnenprogrammen in ganz Deutschland unterwegs und hat mehr als acht Bücher veröffentlicht. Im Mai 2022 lädt er wieder prominente Gäste in die ARD-Quizshow „Hirschhausens Quiz des Menschen“ ein.
  • Hat er Frau und Kinder?
  • Wie heißen seine Bücher?
  • Wofür engagiert er sich ehrenamtlich?
Wir haben Dr. Eckart von Hirschhausen genauer unter die Lupe genommen. Alle Infos von seinen Bühnenprogrammen bis hin zu seinem Instagram-Account findet ihr hier.

Dr. Eckart von Hirschhausen Steckbrief: Alter, Wohnort, Instagram

Alle Fakten zu dem Arzt im Überblick:
  • Name: Dr. Eckart Axel von Hirschhausen
  • Beruf: Arzt, Fernsehmoderator, Zauberkünstler, Kabarettist, Comedian, Schriftsteller
  • Geburtstag: 25. August 1967
  • Alter: 54 Jahre
  • Sternzeichen: Jungfrau
  • Größe: 1,93 m
  • Geburtsort: Frankfurt am Main
  • Wohnort: Berlin
  • Beziehungsstatus: verheiratet
  • Kinder: unbekannt
  • Instagram: eckart_von_hirschhausen

Dr. Eckart von Hirschhausen bei „Hirschhausens Quiz des Menschen“

Seit September 2010 moderiert Dr. Eckart von Hirschhausen die ARD-Quizshow „Hirschhausens Quiz des Menschen“, die bis 2013 „Das fantastische Quiz des Menschen“ hieß. In der Sendung werden Themen wie der menschliche Körper und medizinische Phänomene angesprochen. Dafür lädt Dr. Eckart von Hirschhausen prominente Gäste ein, die in Teams gegeneinander antreten. In mehreren Runden müssen sie dann Quizfragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip beantworten oder spielerische Aufgaben lösen, um Punkte zu sammeln. Das Gewinnerteam spendet das gewonnene Geld schlussendlich für einen guten Zweck.
Und auch am Samstag, 07.05.2022 lädt Dr. Eckart von Hirschhausen wieder prominente Gäste, wie Smudo, Judith Williams,  Samuel Koch, Rúrik Gíslason, Enie van de Meiklokjes und Frank Plasberg, in seine Show ein, um über Themen wie Parental-Burn-Out, Frauenmedizin und Endometriose zu sprechen.
Prominente Gäste spielen bei "Hirschhausens Quiz des Menschen" um den guten Zweck.
Prominente Gäste spielen bei „Hirschhausens Quiz des Menschen“ um den guten Zweck.
© Foto: WDR/Ben Knabe

Dr. Eckart von Hirschhausen: Hat er Frau und Kinder?

Dr. Eckart von Hirschhausen will sein Privatleben vor der Öffentlichkeit so gut es geht schützen. Ob er eine Freundin oder Ehefrau hat, hüllt der Arzt gern in Schweigen. In einem Interview mit der „Augsburger Allgemeinen“ verriet er jedoch: „Wenn ich davon groß erzählen würde, wäre es ja nicht mehr privat! Ich bin glücklich liiert. Gerade wenn man viel in der Öffentlichkeit steht, ist es wichtig, auch Orte und Menschen zu haben, die nicht öffentlich sind.“ Allerdings wird seine Ehefrau bei öffentlichen Veranstaltungen keineswegs versteckt, sondern ist auch auf dem ein oder anderen Foto zu sehen.
Ob Dr. Eckart von Hirschhausen Kinder hat, ist nicht bekannt. Dazu gibt es bisher keine offiziellen Angaben.

Dr. Eckart von Hirschhausen: Medizinstudium

Dr. Eckart von Hirschhausen studierte mit einem Stipendium in Berlin, Heidelberg und London Medizin. Von 1992 bis 1993 arbeitete er als Arzt im Praktikum am Bezirksspital Meyriez der Universität Bern und am Baragwanath Hospital der University of Witwatersrand in Südafrika. 1994 wurde er an der Universität Heidelberg mit einer Arbeit zum Thema „Wirksamkeit einer intravenösen Immunglobulintherapie in der hyperdynamen Phase der Endotoxinämie beim Schwein“ promoviert. Im Januar 2022 wurde Dr. Eckart von Hirschhausen außerdem zum Honorarprofessor im Fachbereich Medizin der Philipps-Universität Marburg ernannt, nachdem er bereits in den vergangenen Jahren mehrere Vorträge in der medizinischen Lehre gehalten hatte.

Dr. Eckart von Hirschhausen medizinisches Kabarett: „Wunderheiler“ und „Endlich“

Schon während seiner Studienzeit sammelte Dr. Eckart von Hirschhausen erste Bühnenerfahrungen als Zauberkünstler und Varietémoderator. Daraufhin schuf er in der Kombination von wissenschaftlichen Inhalten und komödiantischer Darbietung das medizinische Kabarett als neues Genre, bei dem er Wert auf die Themen Laienaufklärung und Gesundheitsförderung legt. In seinen Bühnenprogrammen bringt er den Zuschauern auf humorvolle Art und Weise medizinische Themen nahe und widmet sich auch Themen wie Glück und Liebe. Von 2013 bis 2017 war Dr. Eckart von Hirschhausen bereits mit seinem fünften Programm „Wunderheiler – Wie sich das Unerklärliche erklärt“ unterwegs. Im Dezember 2017 feierte sein sechstes Bühnenprogramm „Endlich“ Premiere.
Hier bekommt ihr einen Überblick der bisherigen Kabarettprogramme von Dr. Eckart von Hirschhausen:
  • 2001: „Filetspitzen“
  • 2002: „Sprechstunde“
  • 2005: „Glücksbringer“
  • 2009: „Liebesbeweise“
  • 2013: „Wunderheiler“
  • 2017: „Endlich“

Dr. Eckart von Hirschhausen: Bücher

Nach seiner Ausbildung zum Arzt absolvierte Dr. Eckart von Hirschhausen ab 1994 ein Wissenschaftsjournalismusstudium und schreibt seitdem als Gastautor für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften wie „Der Tagesspiegel“, „Welt am Sonntag“ und „Focus“. Im Jahr 2007 begann er dann mit der Veröffentlichung seines ersten Buches „Langenscheidt Arzt–Deutsch / Deutsch–Arzt: Lachen, wenn der Arzt kommt“ seine Karriere als Schriftsteller. Seitdem hat er zahlreiche weitere Bücher veröffentlicht. In diesen kombiniert er die Themen Medizin und Humor, was bei den Lesern so gut ankommt, dass seine beiden Werke „Die Leber wächst mit ihren Aufgaben“ und „Glück kommt selten allein…“ monatelang die Spitze der Bestsellerlisten im Bereich Sachbuch anführten.
Hier bekommt ihr einen Überblick einiger der Bücher, die Dr. Eckart von Hirschhausen bisher veröffentlicht hat:
  • 2007: „Langenscheidt Arzt–Deutsch / Deutsch–Arzt: Lachen, wenn der Arzt kommt“
  • 2008: „Die Leber wächst mit ihren Aufgaben – Komisches aus der Medizin“
  • 2009: „Glück kommt selten allein...“
  • 2009: „Mein Glück kommt selten allein… Tagebuch: Glück kommt mit deinem persönlichen Glücks-Tagebuch!“
  • 2012: „Wohin geht die Liebe, wenn sie durch den Magen durch ist?“
  • 2016: „Wunder wirken Wunder – Wie Medizin und Magie uns heilen“
  • 2018: „Die bessere Hälfte – Worauf wir uns mitten im Leben freuen können“
  • 2021: „Mensch, Erde! Wir könnten es so schön haben“

Dr. Eckart von Hirschhausen Moderationen: „Hirschhausen Akademie“ und „Tietjen und Hirschhausen"

Neben seiner Karriere als Kabarettist ist Dr. Eckart von Hirschhausen auch als Moderator tätig. Von 1998 bis 2003 moderierte er im hr-fernsehen die wöchentliche Ratgebersendung „service: gesundheit“. Von 2004 bis 2006 löste er außerdem im ARD-Wissenschaftsmagazin „W wie Wissen“ in der eigenen Rubrik „Hirschhausen wills wissen“ die Fragen der Zuschauer. In der Late-Night Sendung „Schmidt und Pocher“ hatte er von 2007 bis 2008 mit der „Hirschhausen Akademie“ sogar seine eigene Rubrik.
Gemeinsam mit der Fernsehmoderatorin Bettina Tietjen führte Dr. Eckart von Hirschhausen des Weiteren von September 2009 bis November 2014 einmal im Monat durch die NDR-Talksendung „Tietjen und Hirschhausen“ und lud hierfür prominente Talkgäste aus Politik, Kultur, Sport und Gesellschaft ein. Zum 28. November 2014 verließ Hirschhausen die Talkshow schließlich auf eigenen Wunsch.

Dr. Eckart von Hirschhausen: Corona-Reportagen

Dr. Eckart von Hirschhausen hat von 2020 bis 2021 drei Reportagen zum Thema Corona-Pandemie veröffentlicht. In „Hirschhausen auf Intensiv“ begab er sich in ein Krankenhaus, um mitzuverfolgen, wie sich das Notfallzentrum auf einen unbekannten Ansturm von infektiösen Patienten vorbereitet. In der Dokumentation „Hirschhausen als Impfproband“ nahm er die Zuschauer mit auf den Weg zum Probanden eines bisher dato nicht zugelassenen Corona-Impfstoffes. In seinem dritten Corona-Film „Hirschhausen – Corona ohne Ende?“ befasste der Arzt sich schließlich mit dem Thema „Long Covid“ und dessen Folgen.

Dr. Eckart von Hirschhausen: Ehrenamtliches Engagement

Neben seiner Karriere als Arzt und Fernsehmoderator engagiert sich Dr. Eckart von Hirschhausen ehrenamtlich. Im Jahr 2008 gründete er die Stiftung „Humor hilft Heilen“, die Clowns in Krankenhäuser und Pflegeheime bringt, sich für die Weiterbildung von Ärzten, Pflegekräften und Clowns einsetzt und die positive Wirkung des therapeutischen Lachens verbreitet. Darüber hinaus fördert der Arzt als Lesebotschafter die „Stiftung Lesen“, die „Stiftung Deutsche Depressionshilfe“ und „Ärzte ohne Grenzen“. Im März 2020 gründete Dr. Eckart von Hirschhausen außerdem die „Stiftung Gesunde Erde Gesunde Menschen gGmbH“, die unter anderem Förderungen von der „Bill & Melinda Gates Foundation“ erhält.