Einschaltquoten Bergidylle knapp vor Krimidrama

Ein Lichtblick in stressigen Zeiten: Caro Sürth (Gesine Cukrowski) besucht Martin (Hans Sigl). Foto: ZDF/Stefanie Leo
Ein Lichtblick in stressigen Zeiten: Caro Sürth (Gesine Cukrowski) besucht Martin (Hans Sigl). Foto: ZDF/Stefanie Leo © Foto: ZDF/Stefanie Leo
Berlin / DPA 14.09.2018

Es war zwar knapp am Donnerstagabend, aber die Familienserie im Zweiten lag doch vor dem Krimi im Ersten. „Der Bergdoktor“ ab 20.15 Uhr kam auf 3,93 Millionen Zuschauer, der Marktanteil für das ZDF betrug 13,6 Prozent.

Zeitgleich zeigte das Erste die Krimifolge „Die Füchsin: Dunkle Fährte“, in der die ehemalige DDR-Spionin Anne Marie Fuchs (Lina Wendel) sich auf die Suche nach einem verschwundenen jungen Mann macht. Das interessierte 3,88 Millionen Zuschauer (13,4 Prozent). Beides waren Wiederholungen von Filmen aus dem Jahr 2015. Die „Tagesschau“ hatte um 20 Uhr allein im Ersten 4,37 Millionen Zuschauer (16,0 Prozent).

Auf RTL startete um 20.15 Uhr die neue Staffel der Actionserie „Alarm für Cobra 11“. Die Premierenfolge „Most wanted“ interessierte 2,54 Millionen Zuschauer (8,8 Prozent), deutlich mehr als die Wiederholung einer alten Folge in der Woche davor.

Die Dramaserie „Deception“ auf Sat.1 sahen im Schnitt 1,70 Millionen (5,9 Prozent), die TV-Romanze „Dirty Dancing“ mit Patrick Swayze als Tanzlehrer aus dem Jahr 1987 auf Vox 1,54 Millionen (5,6 Prozent).

Die Realityshow „Global Gladiators“ auf ProSieben hatte 1,30 Millionen Zuschauer (4,7 Prozent), die Reportage „Achtung Abzocke - Peter Giesel rettet den Urlaub“ auf Kabel eins 1,22 Millionen Zuschauer (4,3 Prozent).

Zur 500. Folge der Dokusoap „Frauentausch“ zeigte RTL II einen „Best of“-Zusammenschnitt. Das interessierte 1,08 Millionen Zuschauer (3,8 Prozent). Und auf ZDFneo startete die Thrillerserie „Greyzone - No Way Out“ mit 0,95 Millionen Zuschauern (3,3 Prozent).

Die Füchsin

Der Bergdoktor

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel