Wie geht es mit Gereon Rath und Charlotte Ritter weiter? Diese Frage beschäftigt die Fans von „Babylon Berlin“ seit fast zwei Jahren brennend. Die vierte Staffel der historischen Krimi-Serie bringt für die Hauptfiguren große Veränderungen mit sich, auf die Zuschauer warten ein Zeitsprung, düstere Stimmung und reichlich Spannung. Wie zuvor erscheint die Serie zunächst bei Sky, bevor sie im Free-TV zu sehen ist.
  • Wann startet die Serie auf Sky und im Ersten?
  • Wann laufen die Folgen im TV und Stream?
  • Worum geht es?
  • Wer sind die Schauspieler?
Start, Sendetermine, Mediathek, Handlung, Trailer, Besetzung und Co. – wir haben euch alle Infos rund um den Release von Staffel 4 zusammengefasst.

Wann startet „Babylon Berlin“ Staffel 4 auf Sky?

Das Warten auf die Fortsetzung hat bald ein Ende – zumindest für Kunden des Bezahlsenders Sky. Denn im Pay-TV feiert die vierte Staffel Anfang Oktober Premiere: Der Startschuss fällt am Samstag, 08.10.2022.

„Babylon Berlin“: Die Sky-Sendetermine von Staffel 4

Die neue Staffel besteht wie bereits die vorige aus insgesamt zwölf Folgen. Diese werden in der Erstausstrahlung in Doppelfolgen auf dem Sender Sky One gezeigt und mehrmals wiederholt.
Die Sendetermine und Sendezeit im Überblick:
  • Folge 1: 08.10.2022 um 20:15 Uhr auf Sky One
  • Folge 2: 08.10.2022 um 21:00 Uhr auf Sky One
Die Wiederholungen im Überblick:
  • Folge 1: 09.10.2022 um 00:15 Uhr auf Sky One
  • Folge 2: 09.10.2022 um 01:05 Uhr auf Sky One
  • Folge 1: 09.10.2022 um 16:05 Uhr auf Sky One
  • Folge 2: 09.10.2022 um 16:55 Uhr auf Sky One
  • Folge 1: 12.10.2022 um 21:45 Uhr auf Sky One
  • Folge 2: 12.10.2022 um 22:35 Uhr auf Sky One
  • Folge 1: 14.10.2022 um 20:15 Uhr auf Sky Showcase
  • Folge 2: 14.10.2022 um 21:00 Uhr auf Sky Showcase
(Wir ergänzen die Termine fortlaufend.)

„Babylon Berlin“ Staffel 4 als Stream bei Sky WOW

Doch nicht nur reguläre Sky-Kunden können die neuen Folgen im linearen Programm sehen. Staffel 4 gibt es auch online beim Streaminganbieter Sky WOW. Das Serien-Abo startet bei 7,99 Euro monatlich bei einer Laufzeit von sechs Monaten.

Wann startet „Babylon Berlin“ Staffel 4 im Ersten?

Während die Ausstrahlung im Pay-TV bereits bekannt ist, müssen sich die ARD-Zuschauer noch gedulden. Bislang ist nur die Rede von einem Start 2023. Einen konkreten Sendetermin für die Free-TV-Premiere im Ersten gibt es aktuell noch nicht. Sobald einer feststeht, findet ihr das Datum hier.

„Babylon Berlin“: Die ARD-Sendetermine von Staffel 4

Nachdem noch kein Start für Staffel 4 bekannt gegeben wurde, stehen folglich auch noch keine Sendetermine fest.
Bei der vorherigen Staffel zeigte das Erste immer zwei oder gleich drei Folgen hintereinander. Die Free-TV-Premiere lief auf dem Sendeplatz des Sonntagskrimis, danach war die Ausstrahlung mittwochs und donnerstags.

„Babylon Berlin“ Staffel 4 in der ARD-Mediathek

Noch sind zwar keine Details zur Ausstrahlung im Ersten bekannt, doch eins dürfte sicher sein: Für die Folgen von Staffel 4 wird gewiss wieder „online first“ gelten. Das heißt, in der ARD-Mediathek stehen sie bereits einige Zeit vor der TV-Ausstrahlung zur Verfügung. Sobald der Sender dazu etwas veröffentlicht, findet ihr die Infos hier.
Liberame – Nach dem Sturm Alle Infos zur Mini-Serie im ZDF

Ulm

Worum geht es in Staffel 4?

Die Handlung der vierten Staffel beginnt rund zwei Jahre nach dem Ende der dritten und setzt in der Silvesternacht 1930/31 ein. Der Amerikaner Abraham Goldstein ist zurückgekehrt, um in Berlin ein gestohlenes Juwel seines Vaters zu finden. Die Suche führt ihn von seiner jüdischen Verwandtschaft im Scheunenviertel bis in die Gemächer der Familie Nyssen. Eher nebenbei entfacht Goldstein einen Bandenkrieg. Während die Unterwelt um Walter Weintraub in einen knallharten Krieg um die Vorherrschaft der Stadt zieht, entscheidet sich die Zukunft der Weimarer Republik auf den Straßen, in den Parteizentralen und auch in den Redaktionen der faschistischen Presse.
Gereon Rath steht dabei zwischen allen Fronten. Seine Mission zur Befreiung des Journalisten Katelbach an der Seite der couragierten Frau Behnke zieht immer weitere Kreise zieht. Er gerät in Lebensgefahr und verliert das Vertrauen seiner wichtigsten Verbündeten Charlotte Ritter. Die kommt derweil an der Seite ihrer Schwester Toni den Machenschaften der „Weißen Hand“, einer geheimen Selbstjustiz-Organisation, auf die Spur. Die inoffizielle Ermittlung wird beider Leben verändern.

„Babylon Berlin“: Der Trailer zu Staffel 4

Dass sich die Zuschauer bei der Fortsetzung auf düstere Stimmung und reichlich Spannung einstellen dürfen, zeigt schon der erste Trailer zu Staffel 4:
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Besetzung von Staffel 4 im Überblick

In der vierten Staffel sind natürlich wieder Volker Bruch und Liv Lisa Fries in den Rollen Gereon Rath und Charlotte Ritter zu sehen. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit zahlreichen bekannten Gesichtern. Es sind aber auch einige neue Schauspieler dabei, deren Rollen zum Teil noch nicht bekannt sind. Wer im Cast ist, seht ihr in der Besetzungsliste.
Darsteller – Rolle
  • Volker Bruch – Kommissar Gereon Rath
  • Liv Lisa Fries – Kriminalassistentin Charlotte Ritter
  • Benno Fürmann – Oberst Gottfried Wendt
  • Lars Eidinger – Konzernerbe Alfred Nyssen
  • Hannah Herzsprung – Helga Rath
  • Christian Friedel – Polizeifotograf Reinhold Gräf
  • Karl Markovics – Journalist Samuel Katelbach
  • Jördis Triebel – Armenärztin Dr. Völcker
  • Ronald Zehrfeld – Gangster Walter Weintraub
  • Meret Becker – Esther Kasabian
  • Hanno Koffler – Oberleutnant Walther Stennes
  • Martin Wuttke – Chefredakteur Heymann
  • Trystan Pütter – Anwalt Hans Litten
  • Saskia Rosendahl – Anwaltsgehilfin Malu Seegers
  • Mark Ivanir – Abraham Goldstein
  • Moisej Bazijan – Jakob Grün
  • Barbara Philipp
  • Ronald Kukulies
  • Thomas Arnold
  • Lenn Kudrjawizki
  • Hannes Wegener
  • Max Raabe
Wie bisher führte auch bei Staffel 4 das eingespielte Trio aus Achim von Borries, Henk Handloegten und Tom Tykwer Regie. Sie fungierten neben Bettine von Borries und Khyana El Bitar auch als Autoren.

„Babylon Berlin“: Die Bücher von Volker Kutscher

Die Serie „Babylon Berlin“ basiert auf den Buchvorlagen von Volker Kutscher. Zwischen 2007 und 2020 hat der Autor acht Bücher über Gereon Rath veröffentlicht. Die vierte Staffel basiert auf dem dritten Band „Goldstein“.
Die Titel und Reihenfolge der Bücher im Überblick:
  • Band 1: „Der nasse Fischer“
  • Band 2: „Der stumme Tod“
  • Band 3: „Goldstein“
  • Band 4: „Die Akte Vaterland“
  • Band 5: „Märzgefallene“
  • Band 6: „Lunapark“
  • Band 7: „Marlow“
  • Band 8: „Olympia“

Gibt es eine fünfte Staffel von „Babylon Berlin“?

Noch ist die vierte Staffel nicht angelaufen, doch die Fans fragen sich dennoch bereits, ob und wie es weitergeht. Noch ist nicht bekannt, ob die Macher bereits an Staffel 5 sitzen. Klar ist nur, dass es nicht so viele Staffeln wie Bücher geben wird.
„Wir haben immer gesagt, 1933 ist es vorbei“, erklärte Achim von Borries im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur bereits im Rahmen der Ankündigung von Staffel 4. „Wenn es eine letzte Staffel gibt, wären es die ersten Monate nach der sogenannten Machtergreifung vor dem Reichstagsbrand. Da hatten die Nationalsozialisten das Land so fundamental umgekrempelt, dass mit dem Babylonischen in Berlin Schluss war. Danach wollen wir nicht weitererzählen.“
Somit wären weitere Fortsetzungen auf der Vorlage von Band 4 und 5 durchaus denkbar.