Die Relegation 2022 ist in vollem Gange: Die Aufstiegshoffnungen des 1. FC Kaiserslautern haben in einem hitzigen ersten Relegationsspiel gegen Dynamo Dresden einen Dämpfer erlitten. Der Dritte der 3. Liga kam am Freitagabend beim Debüt seines neuen Trainers Dirk Schuster gegen den Drittletzten der 2. Fußball-Bundesliga nicht über ein 0:0 hinaus. Spätestens wenn es im Rückspiel am Dienstag 1:1 stehen sollte, fragen sich viele Fußballfans: Gilt die Auswärtstorregel in der Relegation 2022? Alle Infos hier.

Abschaffung der Auswärtstorregel in der Relegation: Modus und Regeln

Die Antwort auf die Frage, ob die Auswärtstorregel einem Team in der diesjährigen Relegation helfen kann, lautet: Nein. Die Auswärtstorregel ist aufgehoben. Wie im Europapokal gibt es bei Torgleichstand zum Ende der regulären Spielzeit des Rückspiels die übliche Verlängerung von 2 x 15 Minuten. Steht es auch dann in der Summe aller Tore noch remis, folgt das Elfmeterschießen.

Dresden gegen 1. FCK: Dynamo durch abgeschaffte Auswärtstorregel leicht im Vorteil

„Die Leistung war absolut in Ordnung von der ersten bis zur letzten Minute, wir haben das Herz auf dem Platz gelassen. Auf der Leistung kann man aufbauen“, sagte FCK-Sportchef Thomas Hengen im Sky-Interview nach dem 0:0. „Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit im Vorwärtsgang zu viele leichte Fehler gemacht - aber wir haben es leidenschaftlich verteidigt und den Punkt verdient mitgenommen““, sagte Dynamo-Abwehrspieler Chris Löwe bei Sat.1. „Aber weil die Auswärtstorregel weggefallen ist, ist es für uns heute ein gutes Ergebnis“, befand der 33-Jährige.
Ein gutes Ergebnis trotz eines 0:0 Unentschieden? Die Erklärung ist, dass der 1. FC Kaiserslautern nach alter Auswärtstorregelung mit einem 1:1 im Rückspiel durch die höhere Anzahl an geschossenen Auswärtstoren das Duell nach Hin- und Rückspiel gewonnen hätte. Durch die Abschaffung der Regel allerdings geht es bei einem Stand von 1:1 in die Verlängerung und evtl. ins Elfmeterschießen. Den leichten Vorteil dürften die Dresdener zudem darin sehen, dass das Rückspiel im eigenen Stadion gespielt wird.

Soll die Relegation abgeschafft werden?

Bei einer Umfrage waren sich die Fans nicht ganz einig, ob die Relegation an sich abgeschafft werden sollte. 36,0 % würden sich dies wünschen, während 60,3 % der Umfrageteilnehmer gerne an dem Modell festhalten würden. Für große Freude sorgt in diesem Jahr, dass die beiden Spiele auch im Free-TV zu empfangen sind. 93,4 % bewerten dies als "Gut" bis "Sehr gut".