Einschaltquoten ARD und ZDF haben die Nase vorn

Mord an einer reichen Dame. Linett (Stefanie Stappenbeck) und Otto (Florian Martens, r) ermitteln. Neben den Beamten der Ex-Mann (Julian Weigend) der Getöteten. Foto: ZDf/Katrin Knoke
Mord an einer reichen Dame. Linett (Stefanie Stappenbeck) und Otto (Florian Martens, r) ermitteln. Neben den Beamten der Ex-Mann (Julian Weigend) der Getöteten. Foto: ZDf/Katrin Knoke © Foto: ZDf/Katrin Knoke
Berlin / DPA 19.08.2018

Die beiden großen öffentlich-rechtlichen TV-Sender haben das Quotenrennen am Samstagabend klar für sich entschieden.

4,16 Millionen Zuschauer wählten den ZDF-Krimi „Ein starkes Team: Tod und Liebe“, was einem Marktanteil von 18,3 Prozent entsprach. Die abendfüllende ARD-Quiz-Show „Gefragt - Gejagt“ kam auf 3,02 Millionen und eine Quote von 17,6 Prozent.

Den Auftakt zur neuen Quiz-Show „Denn sie wissen nicht, was passiert!“ mit Barbara Schöneberger, Günther Jauch und Thomas Gottschalk sahen auf RTL 2,61 Millionen Menschen (12,5 Prozent). Drei weitere Ausgaben werden folgen. Sat.1 setzte auf Animation und zeigte den US-Film „Rapunzel - Neu verföhnt“, den im Schnitt 1,43 Millionen anschauten (6,2 Prozent).

Nicht so gut lief es für „Schlag den Henssler“ auf ProSieben. Der TV-Koch musste sich mit 960.000 Zuschauern (5,4 Prozent) begnügen und verlor zudem gegen den 28 Jahre alten Jura-Studenten Christopher. Im Juni hatte die Show noch 1,26 Millionen Zuschauer (6,4 Prozent).

Die US-Actionserie „Lethal Weapon“ sahen auf Kabel eins 800.000 Menschen (3,6 Prozent). RTL II kam mit der Dokusoap „Jugendknast“ auf 450 000 Zuschauer (2,1 Prozent). Vox zeigte das Liebesdrama „The Choice - Bis zum letzten Tag“, was durchschnittlich 690.000 Menschen interessierte und einer Quote von 3,0 Prozent entsprach.

Die zweite Ausgabe der Show „Promi Big Brother“ verfolgten ab 22.15 Uhr 1,73 Millionen Zuschauer (9,2 Prozent), in der Reality-Show-Sternchen Sophia Vegas (30) bekanntgab, dass sie schwanger ist.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel