Über neun Minuten lang ist das Video zur neuen Single „Deutschland“ der Band Rammstein. Darin zu sehen sind schockierende Szenen: Frontmann Till Lindemann wird geköpft, Bandmitglieder schlagen sich mit Schlagringen bewaffnet das Gesicht zu Brei und vier Rammstein-Mitglieder baumeln in KZ-Häftlingskleidung am Strick. Mit letzterer Szene hatte die Band im Vorfeld für Unmut gesorgt:

Allerdings wird im Video nicht nur die Nazi-Vergangenheit Deutschlands thematisiert: Die Band vollzieht vielmehr eine Reise durch die deutsche Geschichte - von den alten Germanen bis zur Gegenwart und in eine düstere Zukunft. Dabei werden die Bilder aus dem Trailer erst während des Abspanns gezeigt.

Das Video zeigt allerdings auch, wie sich Häftlinge an ihren Peinigern in NS-ähnlichen Uniformen rächen. „Du hast viel geweint, im Geist getrennt, im Herz vereint“, singt Frontmann Till Lindemann über Deutschland. „Meine Liebe kann ich dir nicht geben“, heißt es dort weiter.

Youtube

Bei der Premiere auf Youtube zeigten sich die zuschauenden Fans überwiegend begeistert.

Das könnte dich auch interessieren:

Tödlicher Unfall auf der B16 Zaunlatte durchbohrt Autofahrer bei Hausen

Salgen