Rammstein wird immer wieder vorgeworfen, sich sehr weit am rechten Rand zu bewegen. Kein Wunder, wird doch in den Videos mit viele Tabus gebrochen. Das umstrittenste Video zur Coverversion des Depeche Mode Titels „Stripped“ kann als eine Hommage an NS-Ikone Leni Riefenstahl interpretiert werden. Gestählte athletische Körper, ein Bild das die Ästhetik im Nationalsozialismus widerspiegelt.

Aber das genau ist die Absicht von Rammstein, Raum lassen für Interpretationen. Aufregung und Empörung gab es auch für das Video der ersten Single des neuen Albums „Deutschland“. Ein geschichtlicher Ritt, 2000 Jahre durch Deutschland. Martialisch, brutal und provokant so inszeniert sich Till Lindemann, wenn er etwa in KZ-Kleidung und Judenstern am Galgen hängt. Ein Skandal. Da hagelt es auch schon Kritik vom Zentralrat der Juden, Josef Schuster, er sieht den Holocaust für „Marketingzwecken missbraucht“. Aber es sind genau diese Reaktionen mit denen die Band absichtlich provoziert. Ein Spiel mit genau kalkulierten Missverständnissen.

Titelloses siebte Studioalbum

Zurück zum Album: nach neun Jahren kommt nun das siebte Studioalbum auf den Markt und enthält, wie die Alben zuvor wieder elf Songs. An diesem Freitag wird es veröffentlicht. Die Fan-Gemeinde kann es kaum noch erwarten:. Videos zu „Deutschland“ und „Radio“ wurden binnen kürzester Zeit im zweistelligen Millionenbereich geklickt. Die erste Single-Auskopplung „Deutschland“ katapultierte sich von Null auf Eins in die deutschen Single-Charts. Musikalisch ist es unverkennbarer Rammstein-Sound mit Riffs, die den Gitarristen Richard Kruspe und Paul Landers geschuldet sind. Einflüsse von Kraftwerk und Anne Clark sind nicht nur zufällig sondern werden bewusst eingesetzt.

Titel des neuen Rammstein-Album

  • Deutschland
  • Radio
  • Zeig dich
  • Ausländer
  • Sex
  • Puppe
  • Was ich liebe
  • Diamant
  • Weit weTattoo
  • Hallomann

Das könnte dich auch interessieren