Mit 78 Jahren Peggy Sue Gerron gestorben

Peggy Sue Gerron 2008 bei einer Buchvorstellung. Die Namensgeberin des Buddy-Holly-Hits „Peggy Sue“ ist gestorben. Foto: Jaime R. Carrero
Peggy Sue Gerron 2008 bei einer Buchvorstellung. Die Namensgeberin des Buddy-Holly-Hits „Peggy Sue“ ist gestorben. Foto: Jaime R. Carrero © Foto: Jaime R. Carrero
Lubbock / DPA 03.10.2018

Peggy Sue Gerron, die Namensgeberin des Buddy-Holly-Hits „Peggy Sue“, ist tot. Sie starb am Montag im Alter von 78 Jahren in Lubbock im US-Bundesstaat Texas, wie ihre Tochter Amanda Stathos dem Lokalsender KLBK News am Dienstag (Ortszeit) bestätigte.

Der Rock'n'Roller Holly und Gerron hatten sich erstmals Mitte der 1950er Jahre in ihrer Heimatstadt Lubbock getroffen. Kurz darauf kam Gerron mit dem Schlagzeuger Jerry Allison zusammen, der in Hollys Band The Crickets spielte und den sie später heiratete. 1957 entstand der Song „Peggy Sue“, geschrieben von Holly, Allison und Norman Petty. Er wurde ein großer Hit.

PeggySueOnline

KLBK News

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel