Musik-Charts Lombardis WM-Song schafft es auf Platz zwei

Pietro Lombardi steht beim RTL Jahresrücklblick "2017! Menschen, Bilder, Emotionen". Foto: Henning Kaiser
Pietro Lombardi steht beim RTL Jahresrücklblick "2017! Menschen, Bilder, Emotionen". Foto: Henning Kaiser © Foto: Henning Kaiser
Baden-Baden / DPA 22.06.2018

Die Fußballbegeisterung hat auch die deutschen Single-Charts erfasst: Mit der WM-Version seines Hits „Phänomenal“ stürmt Pietro Lombardi von Neun auf Zwei, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte.

Die Spitze erobert Sängerin Namika feat. Black M mit dem Song „Je ne parle pas français“ - ihre zweite Nummer eins nach „Lieblingsmensch“. Um vier Plätze aufwärts auf die Drei geht es für Clean Bandit feat. Demi Lovato („Solo“).

Der am Montag in Florida erschossene US-Rapper XXXTentacion ist mit vier Songs, darunter „Sad!“ (17) und „Changes“ (24), sowie dem Album „?“ (13) in den offiziellen deutschen Charts dabei.

Die Spitze der Album-Charts verteidigt Andreas Gabalier mit „Vergiss mein nicht“. Linkin Park-Mitglied Mike Shinoda steigt mit seiner ersten Solo-Platte „Post Traumatic“ auf Platz zwei ein. Darin versucht er den plötzlichen Tod von Bandleader Chester Bennington zu verarbeiten. Neu auf der Drei starten Madsen aus dem Wendland mit „Lichtjahre“.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel