Deutschlandtour Iron-Maiden-Sänger Dickinson nimmt eigene Show mit Humor

Iron Maiden lassen sich bei ihren Bühnenbildern von der Oper inspirieren. Foto: Ariel Marinkovic
Iron Maiden lassen sich bei ihren Bühnenbildern von der Oper inspirieren. Foto: Ariel Marinkovic © Foto: Ariel Marinkovic
DPA 09.06.2018

(Berlin) - Bruce Dickinson, Sänger der Heavy-Metal-Band Iron Maiden, kann die pathetische Bühnenshow seiner Band selbst nicht ernst nehmen. „Ich selbst sehe das mit einem großen Sinn für Ironie“, sagte er dem „Tagesspiegel am Sonntag“.

„Ich meine, ich bin ein fast 60-jähriger Mann, der auf der Bühne unserem Maskottchen Eddie das Herz rausreißt und Blut ins Publikum spritzt.“ Eddie ist eine Zombie-Kreatur, die auch auf den Alben-Covern der Band auftaucht.

In ihren Shows und Bühnenbildern zitiere seine Band Oper und Operette, sagte Dickinson, von einer Gleichsetzung von Metal und Klassik hält er jedoch wenig: „Schwachsinn. Ich stand ein paarmal mit Opernsängern auf der Bühne. Meine Stimme ist laut, aber nicht mal nah dran an dem, was die machen.“

Iron Maiden sind derzeit auf Deutschlandtour. Am Samstag sollten sie beim Rockavaria-Festival in München auftreten, an diesem Sonntag in Hannover, am 13. Juni in Berlin und am 30. Juni in Freiburg.

Band-Website

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel