Die Festivalsaison 2020 mit Festivals wie Rock am Ring, Rock im Park, dem Southside oder auch dem Hurricane sind schon so gut wie ausverkauft. Angesichts der Corona-Pandemie stellen sich viele Fans nun aber die bange Frage: Werden die Festivals überhaupt stattfinden?

Trotz des Coronavirus: Rock am Ring und Rock im Park sollen stattfinden

Ungeachtet der Corona-Krise hält der Veranstalter nach wie vor an der Durchführung von Deutschands größten Festivals „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ fest. Auf der Webseite ist zu lesen, dass die Vorbereitungen auf vollen Touren laufen und nach derzeitigem Stand, „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ 2020 wie geplant stattfinden. Sollte sich an der aktuellen Lage etwas ändern, entscheiden die Gesundheitsbehörden über mögliche Anpassungen. „Rock im Park“ und das Zwillingsfestival „Rock am Ring“ findet vom 5. bis 7. Juni 2020 statt. Headliner sind unter anderem Green Day, Korn oder Billy Talent.

So sieht es angesichts von Corona bei Southside Festival und Hurricane aus

Vom 19. bis zum 21. Juni 2020 finden zeitgleich die zweitgrößten Doppel-Festivals in Deutschland statt, das Southside Festival in Neuhausen ob Eck und parallel das Hurricane in Scheeßel. Die Veranstalter gehen davon aus, dass die Festivals ganz normal stattfinden wird. „Wir beobachten die Entwicklung nach wie vor genau und stehen in engem Kontakt mit den zuständigen Behörden. Wenn diese zu der Einschätzung kommen, dass Veranstaltungen abgesagt werden müssen, werden wir euch natürlich entsprechend informieren“, ist auf der Webseite zu lesen. Das Line-Up beider Festivals steht auch schon fest, so stehen als Headliner Bands wie, Bad Religion, Kings of Leon oder Deichkind auf der Bühne.