Sorge um Soulsängerin Promis in Gedanken bei kranker Aretha Franklin

Aretha Franklin ist sehr krank. Foto: Jeff Kowalsky
Aretha Franklin ist sehr krank. Foto: Jeff Kowalsky © Foto: Jeff Kowalsky
Detroit / DPA 14.08.2018

Prominente in den USA haben der erkrankten Soulsängerin Aretha Franklin Genesungswünsche zukommen lassen.

„Wie Menschen auf der ganzen Welt denken auch Hillary und ich heute Nacht an Aretha Franklin und hören ihre Musik, die in den vergangenen 50 Jahren solch ein wichtiger Teil unserer Leben gewesen ist“, schrieb der frühere US-Präsident Bill Clinton (71). Er rief die Menschen dazu auf, die Musik der „Queen of Soul“ zu hören und zu teilen.

Popstar Beyoncé (36) und Rapper Jay-Z widmeten der Sängerin ihre Show in Detroit - der Stadt, in der sich Franklin Berichten zufolge im Krankenhaus aufhält. „Wir lieben dich und danken dir für all die wunderschöne Musik“, sagte Beyoncé. Auch Sängerin Mariah Carey und Rapperin Missy Elliott hatten vorher per Twitter gute Besserung gewünscht. Rapper Chance teilte ein weinendes Emoji mit einem Video von Franklins Auftritt im Kennedy Center in Washington 2015. Lin-Manuel Miranda vom Erfolgsmusical „Hamilton“ sprach von einer „Galaxis der Gebete“.

Franklin, die mit Titeln wie „Respect“, „Chain of Fools“ und „I Say a Little Prayer“ berühmt wurde, leidet Medienberichten zufolge seit 2010 an einer Krebserkrankung. Ihr Zustand schien entsprechend der Umstände aber einigermaßen stabil. „Sie ist wach, lacht, scherzt und erkennt Menschen“, sagte ihr Neffe Tim Franklin dem „People“-Magazin. Am Montag hatte Evrod Cassimy, Reporter des Lokalsenders WDIV in Detroit und ein Freund Franklins, auf Twitter geschrieben: „Sie ruht sich aus und ist von engen Freunden und ihrer Familie umgeben.“

Zuerst hatte die Promi-Website „Showbiz411“ von Franklins Krankheit berichtet. Franklins Sprecher, ihr Management und ihr zum Sony-Konzern gehörendes Label RCA Records waren für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Im Februar 2017 hatte Franklin gegenüber dem Sender WDIV ihren Rückzug aus dem Musikgeschäft angekündigt. „Ich werde aufnehmen, aber dies wird mein letztes Jahr mit Konzerten. Das war's.“

WDIV-Bericht

Cassimy bei Twitter

Showbiz411

Tweet Harristons

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel