Mancher muss für seine nächste Filmrolle Gewichte stemmen, der dänisch-amerikanische Schauspieler Viggo Mortensen hatte es angenehmer: Für seinen neuen Kinofilm „Green Book – Eine besondere Freundschaft“ lebte er absichtlich ungesund und nahm etwa 20 Kilo zu:

„Ich habe jede Menge Pasta in mich hineingestopft und immer zwei, drei Nachspeisen gegessen“, sagte er der Zeitschrift „Playboy“.

Das hat Folgen: „Einige dieser Kilos habe ich heute noch auf den Hüften.“ Einen sogenannten „Fatsuit“ wollte der 60-Jährige bei der Darstellung eines italienischstämmigen Chauffeurs nicht anziehen. „Ich wollte Tony authentisch darstellen. Das war ich ihm schuldig, denn der Film basiert auf wahren Begebenheiten.“ Der Film „Green Book – Eine besondere Freundschaft“ läuft am 31. Januar in den Kinos an.