Nach dem Tod ihres Mannes kann Schauspielerin Esther Schweins der schweren Phase auch eine positive Seite abgewinnen.

Sie wisse zu schätzen, „dass sich Freunde, die so etwas miteinander erlebt haben, nie mehr voreinander verstecken müssen mit ihren Nöten, Ängsten und Schmerzen“, sagte die 49-Jährige dem „ZEITmagazin“ (Donnerstag). Nach dem Tod ihres Mannes vor zwei Jahren seien Freunde und Familienangehörige direkt am nächsten Morgen zur Stelle gewesen.

„Unsere Kinder konnten über Wochen gar nicht in eine Richtung taumeln oder gar fallen, weil einfach immer jemand da war.“ Die in Oberhausen geborene Schauspielerin lebt mit ihren Kindern auf Mallorca. Sie ist unter anderem aus der Sendung „RTL Samstag Nacht“ bekannt.