Köln / DPA  Uhr

Komiker Otto Waalkes kann sich nicht vorstellen, einmal Politiker zu werden.

Über Kollegen, die sich in die Politik wagten, könne er nur lachen, sagte Otto am Mittwoch beim Sommer-Branchentreff der Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen in Köln und verwies auf den neu gewählten ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj oder den Gründer der italienischen Fünf-Sterne-Bewegung, Beppe Grillo.

Unter einer Bedingung könne er sich jedoch einen Wechsel in die Politik vorstellen: „Außer natürlich, man würde mir dafür viel Geld geben“, scherzte der 70-Jährige. „Ich bin ja käuflich, wie jeder weiß.“