Berlin / DPA

Die Schauspielerin Katja Flint (59, „Marlene“) genießt ihre Arbeit als bildende Künstlerin in der Fotografie.

Nach ihrer Rolle als Marlene Dietrich im Jahr 2000 habe sie gemerkt: „Ich wollte nicht mehr nur in der Position der Schauspielerin sein, die darauf wartet, ein interessantes Angebot zu bekommen“, sagte Flint laut einer Mitteilung auf der Kunstkonferenz „Unlock Art by Zeitmagazin“ in Köln.

„Es kam die Sehnsucht, etwas Kreatives zu machen, was ich unabhängiger machen kann.“ Sie habe Verständnis für skeptische Reaktionen anderer - die Freude, die sie an der Fotografie habe, sei aber „so gewaltig“, dass sie „keine Wahl habe“.