Berlin / DPA  Uhr

Schauspieler und Moderator Jochen Schropp (39) hat nach seinem Coming-out viele Rückmeldungen erhalten.

„Am ersten Tag bin ich überhaupt nicht mehr hinterher gekommen, einfach nur Nachrichten von Leuten zu lesen“, sagte er am Freitagabend bei der Verleihung des Grimme Online Award in Köln. „Hass gab es nicht wirklich.“ Der Moderator hatte vor rund eineinhalb Wochen im „Stern“ erklärt, dass er schwul ist.

Es sei für ihn wichtig gewesen, das Thema anzusprechen. Es sei wichtig, darüber zu reden. „Es ist immer noch nicht 100 Prozent akzeptiert. „Boah ist das schwul“ ist immer noch eines der schlimmsten Schimpfwörter der Schulhöfe“, sagte Schropp.