Game of Thrones George R.R. Martin schwört auf Pizza aus New York

Bei Pizza aus New York gerät George R.R. Martin ins Schwärmen. Foto: Christian Charisius
Bei Pizza aus New York gerät George R.R. Martin ins Schwärmen. Foto: Christian Charisius © Foto: Christian Charisius
New York / DPA 05.12.2018

Fantasy-Schriftsteller George R.R. Martin, auf dessen Büchern die Fernsehserie „Game of Thrones“ beruht, schwört auf Pizza aus New York. Sie sei „die beste Pizza der Welt“, sagte Martin in einem Video des Verlags Penguin Random House.

Pizza aus den Straßenläden der US-Metropole sei besser als „97 Prozent“ der Pizza im Rest der Vereinigten Staaten. „Aber bestellt keinen komischen Belag. Keine Sprossen oder Ananas oder so“, sagte Martin. Neben Käse, Salami und vielleicht etwas Wurst sei die „einfache, pure Pizza-Erfahrung“ eine „Speise für die Götter“.

Das Wort Pizza für belegten, gebackenen Teig tauchte als „picea“ bereits um das Jahr 1000 nach Christus in Neapel auf. Vollständig war die Pizza, als die Tomatenpflanze im 16. Jahrhundert aus Mexiko und Peru nach Europa gelangte. Die erste bekannte Pizzeria eröffnete 1830 in Neapel, die erste der USA 1905 in New York. Fast-Food-Restaurants und Tiefkühl-Pizzen im Supermarkt verhalfen der Speise dort schließlich zur Massen-Verbreitung.

Martin ist Schöpfer der Fantasy-Saga „Das Lied von Eis und Feuer“, auf der die Serie „Game of Thrones“ beruht. Der sechste Roman aus der Reihe - „Die Winde des Winters“ - soll kommendes Jahr erscheinen. Martins kürzlich erschienenes Buch „Feuer und Blut“ erzählt die Vorgeschichte zur Saga. Die achte und letzte Staffel von „Game of Thrones“ soll beim Sender HBO im April 2019 auf Sendung gehen.

Video bei Youtube

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel