ZDF-Moderatorin Dunja Hayali ist wegen Boris Becker Journalistin geworden

Hayali ist seit Samstag Teil des Moderatorenteams beim „Aktuellen Sportstudio“. Foto: Britta Pedersen
Hayali ist seit Samstag Teil des Moderatorenteams beim „Aktuellen Sportstudio“. Foto: Britta Pedersen © Foto: Britta Pedersen
Osnabrück / DPA 25.08.2018

ZDF-Moderatorin Dunja Hayali (44) ist wegen Tennis-Legende Boris Becker Journalistin geworden. „Eigentlich darf man das heute ja gar nicht mehr so laut sagen, aber es stimmt“, sagte Hayali der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag).

Sie habe als Jugendliche leistungsmäßig Tennis gespielt und sei damals „ein großer Boris-Becker-Fan mit Herz und Leidenschaft“ gewesen. „Und dann habe ich mich gefragt: Wie lernst du den kennen?“

Sie habe mitbekommen, dass die Journalisten immer mitgereist seien, um über Becker zu berichten, sagte Hayali. „Wenn du nicht Tennisprofi wirst, dann eben Journalistin“, habe sie sich gedacht. „Auch deshalb habe ich dann Sport mit dem Schwerpunkt Medien- und Kommunikationswissenschaft studiert.“ Die Leidenschaft für Becker habe sich „mittlerweile verflüchtigt“.

Die vor allem mit dem „ZDF-Morgenmagazin“ bekannt gewordene Hayali ist seit Samstag auch Teil des Moderatorenteams beim „Aktuellen Sportstudio“.

Interview der „Neuen Osnabrücker Zeitung“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel