Der Schauspieler Bjarne Mädel (51) mag nach den Erfolgen mit komödiantischen Rollen wie in den Serien „Stromberg“, „Der Tatortreiniger“ und „Mord mit Aussicht“ keine Beschränkung aufs Lustige.

„Es war die Festlegung, die nervte, nicht die Komödie“, sagte der Schauspieler dem Magazin der „Berliner Zeitung“. „Ich habe überhaupt nichts gegen Komik, im Gegenteil. Ich bringe total gern Menschen zum Lachen.“ Aber für die Leute sei man dann oft nur noch „der lustige Trottel vom Fernsehen“, sagte Mädel. „Außerdem ist es falsch, wenn man mich als Komiker bezeichnet. Das nervt mich dann wirklich. Das ist ein anderer Beruf.“ Zurzeit ist Mädel auch in der Netflix-Serie „How To Sell Drugs Online (Fast)“ zu sehen.