Köln / DPA  Uhr

Der dänische Schauspieler Nikolaj Coster-Waldau (48, „Game of Thrones“) ist auf der Kölner Comicmesse „CCXP“ von einem Fan auf eher ungewöhnliche Art angesprochen worden.

„Ich kam aus der Toilettenkabine und wurde nach einem Selfie gefragt“, sagte der Serien-Star laut „Bild“. Er sei entspannt geblieben, fürs Foto dann aber doch lieber vor die Tür gegangen.

Der Däne, der in der Kultserie „Game of Thrones“ den „Königsmörder“ Jaime Lannister spielt, hatte sich am letzten Tag der „CCXP“ im Messe-Kino den Fragen der Fans gestellt. Er erzählte von den Dreharbeiten der letzten Staffel und reagierte gelassen auf Kritik zum Abschluss der Serie: „Sie musste einfach ein Ende finden, das war unvermeidbar.“

Mehr als 1,6 Millionen vom Finale der Fantasy-Saga enttäuschte Zuschauer hatten sich in einer Petition auf der Plattform change.org für eine Neufassung der letzten Staffel „mit kompetenten Drehbuchschreibern“ ausgesprochen.

Nikolaj Coster-Waldau in der Bild

Petition