Karriere Eddie Izzard begann seine Karriere als Straßenkünstler im Londoner Covent Garden, seit über 25 Jahren steht er auf der Bühne. Er gilt als einer der besten Stand-up Comedians, feiert auch Erfolge als Schauspieler in Hollywoodfilmen wie "Oceans Twelve", "Oceans Thirteen" und spielte an der Seite von Tom Cruise in "Operation Walküre". Seit März 2013 ist er mit seinem englischen Programm "Force Majeure" auf Welttournee, bereist dabei 25 Länder auf allen Kontinenten. 2020 will Eddie Izzard für die Labour-Partei als Bürgermeister von London kandidieren.

Klischees In Großbritannien hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Deutsche keinen Humor haben - das Klischee nervt Eddie Izzard. Es gebe auch viele Briten, die keinen Humor verstehen: "Wir gelten als das ,Mutterland des Humors’, das wussten wir gar nicht", sagt er. Seiner Erfahrung nach mögen alle Nationen ähnliche Gags. "In jedem Land gibt es den Mainstream und die alternative Szene.“

"Ausge-fucking-zeichnet!"