Ulm Weihnachtslieder (25): "O du fröhliche"

© Foto: Carus-Verlag
SWP 25.12.2012
Das Benefizprojekt für das Singen mit Kindern von Carus-Verlag und SWR 2 geht jetzt in die letzte Runde: Nach den Wiegenliedern, den Volksliedern und den Kinderliedern stehen Weihnachtslieder im Mittelpunkt. Heute: "O du fröhliche".
In seiner Urfassung schrieb Johannes Daniel Falk den Text zu einer sizilianischen Melodie als „Allerdreifeiertagslied“: jede der drei Strophen widmet sich einem christlichen Hauptfest, also Weihnachten, Ostern und Pfingsten. Falk schrieb das Lied für die Kinder seines in Weimar gegründeten „Lutherhofs“. 

In seine heute gebräuchliche Form wurde es dann Jahre später von Heinrich Holzschuher, einem Mitstreiter Falks, gebracht, der lediglich die erste Strophe übernahm und die Strophen zwei und drei zu reinen Weihnachtsstrophen umdichtete.

Melodie: Sizilianische Volksweise „O sanctissima“ vor 1788, bei Johann Gottfried Herder (1744–1803) 1807
Text: Strophe 1 Johannes Daniel Falk (1768–1826) 1819; Strophe 2 und 3 Heinrich Holzschuher (1798–1847) 1829