Vom Papier auf die Leinwand

SWP 27.12.2012

In den 90er Jahren kamen Marvel Comics auf die Idee, sie könnten selbst im großen Stil im Kino mitmischen. 1993 wurde daher die Tochterfirma Marvel Studios gegründet. Nach kleineren Versuchen bringen sie seit den "X-Men" (2000) ihre Superhelden superaufwendig und meist supererfolgreich auf die Leinwand. Erst sorgte die "Spider-Man"-Trilogie mit einem weltweiten Kino-Einspielergebnis von 2,5 Milliarden Dollar für Rekorde, dann setzte Marvel auf die Figuren der "Avengers": 2008 und 2010 feierte der "Iron Man" Erfolge, 2011 folgten "Thor" und "Captain America". 2012 wurde der erste "Avengers"-Film der Kassenknüller des Jahres und spielte weltweit 1,5 Milliarden Dollar ein.

2013 stehen nun "Iron Man 3" und "Thor 2" in den Startlöchern, derweil wird auch "Avengers 2" vorbereitet, der 2015 in die Kinos kommen soll.