Volksbühne Volksbühne Berlin: Weiter Streit um Dercon

Berlin / dpa 19.09.2017
Es gibt weiter Streit um die Berliner Volksbühne. Der Kultursenator Lederer widerspricht einer Klage des neuen Intendanten Dercon.

Der Berliner Kultursenator Klaus Lederer (Linke) hat den Vorwurf zurückgewiesen, er statte die Volksbühne unter ihrem neuen Intendanten Chris Dercon nicht genügend mit Geld aus. „Ich habe mich an jede Verabredung gehalten“, sagte er im Kulturausschuss des Abgeordnetenhauses.

Dercon hatte bei der Vorstellung einer neuen Zuschauertribüne auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof kürzlich geklagt, das vom Architekten Francis Kéré dort geplante komplette Theater lasse sich mit der gegenwärtigen Basisförderung nicht realisieren. Lederer sagte, Dercon habe bei der Lotto-Stiftung 600.000 Euro nur für die Tribüne beantragt, nicht für ein ganzes Theater. Das habe er bekommen. Vor seinem Amtsantritt hatte Lederer gesagt, er wolle Dercons Berufung auf den Prüfstand zu stellen.