Paris Unesco-Preis an Journalist Sik

Paris / AFP 05.05.2014
Der türkische Journalist und Buchautor Ahmet Sik ist mit dem Unesco-Preis für Pressefreiheit ausgezeichnet worden.

Die UN-Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur würdigte den 44-Jährigen an ihrem Sitz in Paris als "glühenden Verteidiger der Menschenrechte", der in seinen Artikeln "Korruption und Gewalt gegen Meinungsfreiheit" anprangere. Der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Christoph Strässer (SPD), erklärte am Samstag zum internationalen Tag der Pressefreiheit, diese sei ein Garant gegen Korruption. Der investigative Journalist Sik, der ab März 2011 für ein Jahr in der Türkei in Untersuchungshaft saß, erklärte, zweifellos hätten viele Kollegen den Preis "mehr verdient" als er. Die mit 18.000 Euro dotierte Auszeichnung gelte deshalb auch all seinen Freunden.