Berlin Thomas-Strittmatter-Preis in Berlin verliehen

Berlin / DPA 21.02.2018

Der diesjährige Thomas-Strittmatter-Preis der MFG Filmförderung Baden-Württemberg geht an das Autorenteam Gabriele Simon und Finn-Ole Heinrich für sein Drehbuch „Räuberhände“. Die Entscheidung unter vier Stoffen traf eine dreiköpfige Jury unter Leitung der Filmemacherin Aelrun Goette, wie die Institution am Mittwochabend mitteilte. Der Preis ist mit 20 000 Euro dotiert. Die Verleihung fand in Berlin während der Berlinale in der Landesvertretung Baden-Württembergs mit mehr als 300 Gästen statt.

Der Drehbuchpreis der MFG wird seit 20 Jahren vergeben. Er zeichnet noch unverfilmte Fernseh- oder Kino-Drehbücher aus. Fast drei Viertel der 22 preisgekrönten Drehbücher wurden laut MFG bereits verfilmt.

Thomas Strittmatter wurde 1961 in Sankt Georgen im Schwarzwald geboren, er starb 1995 nach einem Herzinfarkt in Berlin. Der Autor schuf zahlreiche Hörspiele, Romane und Drehbücher, darunter Filmvorlagen für „Drachenfutter“, „Winckelmanns Reisen“ und „Auf Wiedersehen Amerika“.

Homepage Strittmatter-Preis

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel