Die Liebe hat viele Gesichter. Zwei davon haben Noel Pong und Beatrice Panero am Donnerstagabend in der Uraufführung des Ballettabends „Faces of Love“ im Großen Haus des Theaters Ulm beleuchtet. Pong vertanzt die Liebe als Gefühl des Verlustes. Sie stellt eine Telefonzelle auf die Bühne, von der aus die Überlebenden des japanischen Tsunamis mit ihren toten Freunden und Verwandten sprechen. Panero lässt die beiden männlichen Archetypen Casanova und Don Juan aufeinanderprallen – mit vielen erotischen Anspielungen. Ein Tanzabend mit wunderbarer Musik, live gespielt von Eva Llorente Díaz (Klavier), Tamas Füzesi (Violine) und Karl-Heinz Gudat (Cello). Begeisterter Premierenapplaus.