Als Gustav Mahler im September 1908 aus Toblach dem Dirigenten Bruno Walter einen Brief schrieb, um sich mit ihm im Wiener Restaurant Meiß & Schadn zu verabreden, berichtete er auch davon, dass er in seinem Komponierhäuschen sehr fleißig gewesen sei. Es handele sich um „das Persönlichste...