Das Theaterhaus in Stuttgart mit der bekannten Tanz-Kompanie von Choreograph Eric Gauthier steckt in finanziellen Nöten. Wegen wegbrechender Sponsoren-Gelder in Höhe von 300 000 Euro, hohen Kosten für eine neue Brandmeldeanlage und geringeren Einnahmen im vergangenen Sommer fehlten seinem Haus plötzlich 600 000 Euro, sagte Theaterhausleiter Werner Schretzmeier am Samstag der dpa. Er und Theaterhausvorstand Joachim Bark hätten daher in der vergangenen Woche einen Brief an die Kulturpolitiker in Stadt und Land geschrieben und diese darum gebeten, die Lücke zu schließen. Wenn die Stadt 400 000 Euro und das Land 200 000 Euro übernehmen würden, „wäre das angemessen“, sagte Schretzmeier.

In dem Brief ist von einer „drohenden Insolvenz“ des Theaterhauses die Rede. „Die Begrifflichkeit ist eine heftige, das weiß ich“, sagte Schretzmeier. „Aber irgendwann muss man auch mal ein Stück weit Klartext reden.“ Zuerst hatten „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“ darüber berichtet.

Bericht der Stuttgarter Zeitung

Theaterhaus Stuttgart