Das zum Unesco-Kulturerbe zählende Musterhaus „Am Horn“ in Weimar hat den Besitzer gewechselt.

Mit der Schlüsselübergabe durch die Stadt Weimar am Montag zählt das Versuchshaus der vor 100 Jahren in Weimar gegründeten Kunst- und Designschule Bauhaus nun offiziell zur Klassik Stiftung Weimar. Zuvor hatte sich viele Jahre der Freundeskreis der Bauhaus Uni Weimar ehrenamtlich um das Gebäude gekümmert.

Es handele es sich bei dem Haus um die erste wichtige Selbstpräsentation des Bauhauses, die erste Architektur, sagte der Präsident der Klassik Stiftung Weimar, Hellmut Seemann. Das Haus sei wie eine begehbare Vitrine, in der man vor 100 Jahren sehen sollte, wie man wohnen könnte und sollte, so Seemann.

Die vor allem von Bund und Land getragenen Sanierungsarbeiten im Umfang von 840.000 Euro sind ein weiterer Schritt, um den Ursprungszustand des Hauses von 1923 zu erreichen: Damals entstand der Bau nach dem Entwurf von Bauhausmeister Georg Muche zur ersten großen Werkschau der Schule. Das Haus ist die einzige in Weimar realisierte Bauhaus-Architektur.