Andere Häuser heuern für teures Geld Superstars an. Die Stuttgarter Staatsoper geht da nachhaltiger zu Werke: In Mozarts „Figaro“ sind – mit nur einer einzigen Ausnahme – alle elf Partien mit hauseigenen Solisten besetzt. In den Hauptrollen sind junge Ensemble-Mitglieder zu erleben, die i...