Sehenswertes auch im Südwesten

Turner kommt in die Staatsgalerie Stuttgart. Foto: Tate London
Turner kommt in die Staatsgalerie Stuttgart. Foto: Tate London
SWP 07.01.2012
Künstlerisch ist schon in Baden-Württemberg einiges zu entdecken - von Holbein bis zu Beuys. Besondere Schönheiten verspricht die Staatsgalerie.

Es war der Sensations-Erwerb 2011, nun zeigt Sammler Reinhold Würth sein kostbares Bild in Schwäbisch Hall: Die "Schutzmantelmadonna". Mit vollem Namen heißt sie "Madonna des Bürgermeisters Jacob Meyer zum Hasen", geschaffen von Hans Holbein dem Jüngeren. Von 22. Januar an hängt sie bei den "Alten Meistern" in der Johanniterkirche in Schwäbisch Hall.

Aufgrund des großen Interesses wird die Ausstellung von Anselm Kiefer im Museum Frieder Burda in Baden-Baden bis 5. Februar verlängert. Dadurch verschiebt sich der Beginn der Retrospektive von William N. Copley auf den 18. Februar (bis 10. Juni).

Im Rahmen des Rückblicks auf ihre 40-jährige Geschichte präsentiert die Kunsthalle Tübingen von 11. Februar bis 10. Juni künstlerische Positionen, die durch Ausstellungen in Tübingen einst gefördert wurden. "Beuys, Warhol, Polke & Co." heißt die Jubiläumsschau.

Eine der erfolgreichsten Videokünstlerinnen zur Zeit präsentiert die Kunsthalle Mannheim in einer Werkschau von 25. März bis 24. Juni. Zu sehen sind dort Videoprojektionen, Skulpturen und Installationen von Pipilotti Rist.

Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe befasst sich vom 21. April bis 5. August mit "Die Kunst der Wiederholung von Dürer bis YouTube". Es geht um das Phänomen des Kopierens - zu sehen sind Nachahmungen, die einst als Kunstform galten. Im Herbst folgt die Große Landesausstellung mit Camille Corot, von 28. September bis 6. Januar 2013.

Im Kunstmuseum Stuttgart hat von 10. November an der große Maler der Neuen Sachlichkeit einen Auftritt: "Das Auge der Welt - Otto Dix und die Neue Sachlichkeit 1920-1945" (bis 7. April 2013). Nebenan trumpft die Staatsgalerie auf: "Turner - Monet - Twombly" sind vom 11. Februar bis 28. Mai zu sehen, eine Kooperation mit dem Moderna Museet Stockholm und der Tate Liverpool. Zweites Highlight ist "Mythos Atelier. Von Caspar David Friedrich bis Bruce Nauman", vom 27. Oktober bis 10. Februar 2013. In der Großen Landesausstellung beleuchtet die Staatsgalerie die Darstellung des Künstlerateliers in der Moderne. lgh