Ein Zettel im Wald genügt, um das Leben von Vesta Guhl zu zertrümmern, nach und nach. Die 72-Jährige, die mit ihrem Hund Charlie in einem an einem Waldsee gelegenen Häuschen lebt, findet das Stück Papier bei einem Morgenspaziergang. Auf ihm steht in Druckbuchstaben: „Sie hieß Magda. Niemand ...