Rademann dirigiert Kantaten

SWP 12.12.2013

Uraufführung Nicht getanzt, sondern nur musiziert haben die Ensembles der Stuttgarter Bachakademie das Weihnachtsoratorium (die Teile eins bis drei) von Johann Sebastian Bach schon am vergangenen Wochenende in zwei Akademiekonzerten in der Stuttgarter Liederhalle. Das Besondere dabei: Dirigent Hans-Christoph Rademann kombinierte die Barockmusik mit einer regelrechten Uraufführung, mit einem Auftragswerk der Bachakademie. Das Konzertprogramm begann mit der Kantate "Die Geburt der Zeit" des Dresdner Komponisten Jörg Herchet, der in seinem modernen Werk gewissermaßen die Zwiesprache mit Bach suchte. Diese Kantate ist aber auch ein Mitmach-Stück fürs Publikum, das vor den ersten Tönen zunächst den Text des Weihnachtsoratorium spricht.

Schüler tanzen Bach