Musik Paul McCartney will Rechte zurück.

Los Angeles / dpa 20.01.2017

Paul McCartney (74) hat in New York Klage gegen den Musikverlag Sony/ATV eingereicht, um seine Rechte an legendären Hits der Beatles wiederzuerlangen. Der Sänger und Songschreiber will nach Medieninformationen das Copyright für Songs zurückbekommen, die er zwischen 1962 und 1971 gemeinsam mit John Lennon geschrieben hat.

Die Rechte unter anderem für „Hey Jude“, „Yesterday“ und „Let It Be“ hatte er damals an verschiedene Musikverlage verkauft. Sie gehörten zu einem umfangreichen Lieder-Katalog, den Michael Jackson in den 80er Jahren erwarb und später in das Joint Venture Sony/ATV überführte, an dem der Popstar die Hälfte der Anteile hielt. Nach Jacksons Tod verkauften seine Erben diese Anteile an Sony. dpa

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel