Berlin/Hamburg Opus Klassik-Preis für Diana Damrau und Juan Diego Flórez

Die Sopranistin Diana Damrau bei der Verleihung des Preises "Die Goldene Deutschland". Foto: Ursula Düren/Archiv
Die Sopranistin Diana Damrau bei der Verleihung des Preises "Die Goldene Deutschland". Foto: Ursula Düren/Archiv © Foto: Ursula Düren
Berlin/Hamburg / DPA 04.09.2018

Der neue Musikpreis Opus Klassik geht in diesem Jahr an die Sopranistin Diana Damrau als Sängerin des Jahres und an den Tenor Juan Diego Flórez als Sänger des Jahres. Der Verein zur Förderung der Klassischen Musik veröffentlichte die Preisträger am Montag im Internet.

Als Dirigent des Jahres wird am 14. Oktober in Berlin Cornelius Meister für eine Einspielung mit dem ORF-Radio-Symphonieorchester Wien ausgezeichnet. Er ist inzwischen Generalmusikdirektor des Staatsorchesters Stuttgart und der Oper Stuttgart. Preisträger in der Kategorie Instrumentalist des Jahres (Klavier) ist der russische Pianist Daniil Trifonow. Die Staatsphilharmonie Ludwigshafen wird für ihre CD mit Orchesterwerken von George Antheil in der Kategorie Konzerteinspielung des Jahres (Musik 20./21. Jahrhundert) gewürdigt, das Gewandhausorchester Leipzig als Orchester des Jahres.

Die Klassik-Branche startet nach dem Ende der Echo-Musikpreise einen eigenen Preis, um Talente und Stars auszuzeichnen. Das ZDF überträgt die Preisgala aus dem Berliner Konzerthaus. Der Bundesverband Musikindustrie hatte den Echo nach einem Antisemitismus-Skandal um die Rapper Kollegah und Farid Bang angesichts harscher Kritik an der Ehrung beider Musiker komplett abgeschafft.

Opus Klassik

Mitteilung Staatsphilharmonie Ludwigshafen

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel