NOTIZEN vom 5. Mai

Bundesverdienstkreuzträger Werner Herzog hat über 50 Filme gedreht.
Bundesverdienstkreuzträger Werner Herzog hat über 50 Filme gedreht.
SWP 05.05.2012

Goethes Zeichnungen

Sechs Zeichnungen aus der Feder des Dichters Johann Wolfgang von Goethe sind schützenswertes Kulturgut und dürfen daher nicht ins Ausland verkauft werden. Das Verwaltungsgericht München wies gestern die Klage des Eigentümers Nicolas Henckel von Donnersmarck gegen den Freistaat Bayern ab (Az.: M 17 K 10.5548). Er wollte verhindern, dass die Zeichnungen in das Verzeichnis national wertvollen Kulturgutes aufgenommen werden, was den Verkauf ins Ausland verbietet. Für 29 Zeichnungen kommt die Entscheidung des Verwaltungsgerichts nun zu spät: Der Kläger hat sie bereits an einen Käufer in Österreich veräußert.

Verdienstkreuz für Herzog

Regisseur Werner Herzog hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer überreichte es dem 69-Jährigen gestern in München. Herzog, der in Los Angeles und München lebt, wurde durch Kinofilme wie "Nosferatu - Phantom der Nacht" oder "Fitzcarraldo" mit Klaus Kinski bekannt.

Mehr Geld für Grips Theater

Das um seine Existenz kämpfende Berliner Grips Theater soll 2012/13 jährlich 100 000 Euro mehr aus der Landeskasse bekommen. Das hat der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses gestern beschlossen. Der Gründer der Kinder- und Jugendbühne, Volker Ludwig, hatte mindestens 150 000 Euro mehr gefordert. Wie die Fraktionen von SPD und CDU mitteilten, soll der Kulturhaushalt im kommenden Jahr insgesamt um 1,4 Prozent wachsen. Das Plenum muss der Entscheidung noch zustimmen. Es folgt traditionell dem Votum des Ausschusses.