NOTIZEN vom 3. August

SWP 03.08.2012

Rock am Ring gesichert

Die Unsicherheit um Deutschlands größtes Open-Air-Festival Rock am Ring nach der Insolvenz der Nürburgringgesellschaft hat ein Ende: Der Sanierungsgeschäftsführer der staatlichen GmbH und die private Nürburgring-Automotive-Gesellschaft (NAG) haben den Vertrag mit Konzertveranstalter Marek Lieberberg für zwei Jahre verlängert. Ab 8. August sind Karten für das Drei-Tages-Festival im Jahr 2013 für 150 Euro an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Orlowsky Trio in Gmünd

"Weltkammermusik" nennt das Trio um den aus Tübingen stammenden David Orlowsky seinen Stil, der Klezmer, Barock und Metal verbindet. Am Mittwoch gaben die "Echo Klassik"-Preisträger ein berührendes Konzert beim Festival Europäische Kirchenmusik in Schwäbisch Gmünd. Heute spielen dort im Heilig-Kreuz-Münster Orgel-Meisterschüler Improvisationen (18.30), morgen gibt das Vocalensemble Rastatt Händels "Israel in Egypt" in der Augustinuskirche (20 Uhr), wo das Festival am Sonntag, mit einem Gottesdienst und dem internationalen Frauenchor "Coral Alegría" zu Ende geht (10.15 Uhr).

Seymour Hoffman inszeniert

Oscarpreisträger Philip Seymour Hoffman (45) arbeitet wieder als Theaterregisseur. In der kommenden Spielzeit werde der Hollywood-Schauspieler ein Stück am New Yorker Bank Street Theater im Trend-Viertel West Village inszenieren, teilt die Labyrinth Theater Company mit. "A Family for all Occasions" sei ein vom Autor Bob Glaudini neu geschriebenes Stück über einen Vater und seine Teenager-Kinder. Premiere soll im Frühjahr 2013 sein.

Preis für Natalia Gutman

Die in Russland geborene Cellistin Natalia Gutman (69) erhält den mit 10 000 Euro dotierten Musikpreis des Verbands der deutschen Konzertdirektionen. Der würdigt damit ihre "kompromisslose Aufrichtigkeit" in der Musik und ihren persönlichen Einsatz als Leiterin des Oleg Karan Musikfests und der gleichnamigen Stiftung zur Förderung junger Musiker.