Notizen vom 23. Dezember 2013

Hat mit allen großen des Jazz zusammengespielt: Herb Geller. Foto: dpa
Hat mit allen großen des Jazz zusammengespielt: Herb Geller. Foto: dpa
SWP 23.12.2013
Stuttgarter Ballett geehrt Das Stuttgarter Ballett ist mit dem europäischen Tanz-Kulturpreis ausgezeichnet worden.

Stuttgarter Ballett geehrt

Das Stuttgarter Ballett ist mit dem europäischen Tanz-Kulturpreis ausgezeichnet worden. Die Compagnie um Intendant Reid Anderson trage das "Ballettwunder" von Legende John Cranko und Marcia Haydée nach wie vor erfolgreich in alle Welt, Stillstand gebe es nicht, betonte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) in seiner Laudatio im Anschluss an die Vorstellung von "Der Widerspenstigen Zähmung" am Samstagabend. Das Stuttgarter Ballett stehe für "langjähriges und erfolgreiches Engagement als kultureller Botschafter", nicht nur in Europa, sondern auf der ganzen Welt, heißt es in der Begründung der Europäischen Kulturstiftung Pro Europa.

Herb Geller gestorben

Die Saxofon-Legende Herb Geller ist tot. Der Jazzmusiker starb nach Angaben seiner Tochter Olivia bereits am Donnerstag im Kreise seiner Familie in Hamburg. Er wurde 85 Jahre alt. Geller gehörte zu den größten Saxofonisten der vergangenen Jahrzehnte und hatte mit nahezu allen Größen des Jazz gespielt. Der Amerikaner liebte Deutschland und prägte fast 30 Jahre die NDR-Bigband. Der Professor der Hochschule für Musik in Hamburg war mit einer Deutschen verheiratet und lebte in Hamburg.

Gurlitt-Sammlung

Die Leiterin der Taskforce zur Sammlung Gurlitt, Ingeborg Berggreen-Merkel, hat Fehler beim Umgang mit dem spektakulären Kunstfund eingeräumt. "Der Fall hätte unter allen Beteiligten besser kommuniziert werden müssen", sagte sie dem "Focus". Sie möchte verhindern, dass Nachkommen der früheren Eigentümer für die Rückgabe von Kunstwerken vor Gericht ziehen müssen: "Ich wünsche mir im Sinne aller Beteiligten natürlich gütliche Einigungen."