Notizen vom 13. November 2015

Künstler Olaf Metzel zeigt in Nürnberg die Ausstellung "Deutsche Kiste".
Künstler Olaf Metzel zeigt in Nürnberg die Ausstellung "Deutsche Kiste". © Foto: Daniel Karmann/dpa
SWP 13.11.2015

Auktionsrekord für Twombly

Das Ende der Herbstauktionen in New York ergab einen neuen Auktionsrekord bei Sotheby's für Cy Twombly: Sein "Untitled" (1968) wurde am Mittwochabend (Ortszeit) in New York für 70,5 Millionen Dollar (65 Millionen Euro) versteigert. Damit wurde der bisher höchste für eine Arbeit des 2011 gestorbenen Amerikaners erzielte Betrag um etwa eine Million Dollar überboten. Zweitteuerstes Bild des Abends war "Mao" von Andy Warhol.

Verleihförderpreis vergeben

Das Publikum der Französischen Filmtage Tübingen/Stuttgart hat entschieden: Der mit 20 000 Euro dotierte Förderpreis geht an den Verleih Neue Visionen für "Le goût des merveilles (Birnenkuchen mit Lavendel)". Der Preis wird zu gleichen Teilen von Unifrance und der MFG Filmförderung Baden-Württemberg gestiftet. Der Film des französischen Regisseurs Éric Besnard über einen sensiblen Eigenbrötler kommt voraussichtlich im März in die deutschen Kinos. MFG-Geschäftsführer Carl Bergengruen nannte ihn eine "atmosphärisch dichte, liebevoll inszenierte romantische Komödie".

"Bildhauer-Rambo" zurück

Mit seiner Skulptur "Auf Wiedersehen" hatte der Bildhauer Olaf Metzel zur Fußball-Heim-WM 2006 für Bürgerproteste in Nürnberg gesorgt - jetzt ist der Berliner Bildhauer mit der Ausstellung "Olaf Metzel. Deutsche Kiste" zurück. Das Neue Museum in Nürnberg zeigt von heute bis 14. Februar die Skulpturen und Installationen zu Themen wie Autorität, Macht, Kontrolle und Überwachung. "Aggression und Gewalt - das sind doch unsere Themen heute", sagte Metzel bei einem ersten Rundgang.

Preis für Cornelia Funke

In der Münchner Residenz wurden gestern in Nachfolge der "Corine" die Bayerischen Buchpreise verliehen. Für ihr Lebenswerk wurde dabei Kinderbuchautorin Cornelia Funke ("Tintenherz", "Wilde Hühner") geehrt.

Holofernes wird Dozentin

Die Musikerin Judith Holofernes (39) wird Dozentin für Poetik an der Universität Landau. Die Sängerin begeistere neben ihren Texten für die Band Wir sind Helden auch mit lyrischen Werken, sagte eine Uni-Sprecherin.