Sindelfingen Lotus in Edelstahl: Not Vital in Sindelfingen

Not Vital zeigt Skulpturen im Schauwerk. Foto: Gerda Meier-Grolman
Not Vital zeigt Skulpturen im Schauwerk. Foto: Gerda Meier-Grolman
BURKHARD MEIER-GROLMAN 15.08.2012

Bronze-Kamelköpfe auf der Stange, Knospen von Lotusblumen aus poliertem Edelstahl und im Großformat, ein Riesenschlitten aus kühlem Marmor oder ein mit kostbaren Silberfuchsfellen ausgefütterter Schlafsack mit Marmorjüngling: Man sieht, dass sich das Nomadenleben des 1948 im Engadin geborenen Schweizer Künstlers Not Vital in seinen Skulpturen niedergeschlagen hat.

Einer, der beständig zwischen Peking, Patagonien, dem italienischen Lucca und Agadez im afrikanischen Niger pendelt, hat sicher keine Probleme bei der Motivsuche für seine künstlerische Arbeit. Faszinierend für Not Vital sind vor allem Alltagsobjekte - so hat er sich früh schon beim Metzger eine Rinderzunge ausgeguckt, und die gibt es jetzt in seiner großen Werkschau im Sindelfinger Schauwerk als acht Meter hohe, aus Edelstahl getriebene Großplastik. Aber es gibt sie auch eine Nummer kleiner, nur zwei Meter hoch aus schwarzem Marmor.

Ob Not Vital nun Salami-Würste in Aluminium gießt, 1111 Messerklingen als gefährliches Wand-Relief ins Museum gibt, ob er das Sammlerehepaar Schaufler als zwei silberne Ts porträtiert oder ob er einem ausgestopften Reh eine Fischplatte als Lauscher verpasst, alle seine Objekte haben außer einer hohen ästhetischen Wertigkeit auch etwas Geheimnisvolles, Rätselhaftes. Kein Wunder, dass sich Galeristen weltweit um sie reißen. Info Not Vital. Bis 13. Januar 2013 im Schauwerk Sindelfingen, Sa und So 11-17 Uhr, Führungen: Di, Do, Sa 15-16.30 Uhr, So 11-12.30 Uhr. www.schauwerk-sindelfingen.de