Lausbubengeschichten - und auch sonst

SWP 05.05.2012

"Ich würde auch nie eine Autobiografie schreiben wollen über mich. Da bin ich mir selber zu uninteressant. Auch bei solchen Fragen, was das Individuale angeht: Wer bist du? Was ist die Seele? Das ist mir. . . also, nein."

Keine Biografie also ist das Buch von Gerd Holzheimer: "Polt", das bei Langen Müller erschienen ist (256 Seiten, 19.99 Euro).

Polt im Originalton (s.o.) hat die bekannte Fotografin Herlinde Koelbl aufgezeichnet: "Gerhard Polt und auch sonst" heißt der wunderbare Gesprächsband, in dem sich die beiden über alles unterhalten, was so wichtig ist - langsam sein, genießen können und: Humor haben. (Kein & Aber, 208 Seiten, 19.90 Euro). Außerdem hat Kein & Aber eine zehnbändige Werkausgabe herausgebracht (59.90 Euro) sowie das "Opus Magnum" auf 9 CDs (49.90 Euro).

Ein Geschichtenfundus für Gerhard Polt ist bis heute seine Kindheit. In "Hundskrüppel" beschreibt er diese "Lehrjahre eines Übeltäters" (Verlag Kein & Aber, 128 Seiten, 14.90 Euro).

Die Ausstellung "Brauchts des?!" im Literaturhaus München zeigt bis 10. Juni Filme, Devotionalien und Polts eigene Videokommentare. Di, Mi, Fr 11-19 Uhr, Do 11-21 Uhr, Sa, So, Feiertag 10-18 Uhr.