Kultur-Notizen vom 9. Dezember 2013

Frankreich trauert um Edouard Molinaro, der mit 85 Jahren starb.
Frankreich trauert um Edouard Molinaro, der mit 85 Jahren starb. © Foto: dpa
SWP 09.12.2013

Kultur im Neuen Schloss
Die Direktorin des Landesmuseums Württemberg will im Neuen Schloss in Stuttgart ein "Schaufenster" für ihr Haus. "Die Sache ist doch ganz einfach", sagte Cornelia Ewigleben den "Stuttgarter Nachrichten" (Samstag). "Wenn es gelungen ist, den Louvre für die Kultur zu öffnen, muss dies doch auch der Anspruch für das Neue Schloss sein." Sie betonte, das von Ministerien genutzte Gebäude nicht in ein Museum verwandeln zu wollen. Das offene Konzept eines Bürgerschlosses sei aber "überzeugend".

Filmemacher Molinaro ist tot
Der französische Filmemacher Edouard Molinaro ist tot. Der Regisseur vieler turbulenter Komödien starb am Samstag im Alter von 85 Jahren in einem Krankenhaus in Paris an einem Lungenleiden, wie die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf sein direktes Umfeld berichtete. Molinaro war Schöpfer von Klassikern wie "Ein Käfig voller Narren" (1978) mit Michel Serrault und Ugo Tognazzi sowie "Die Filzlaus" (1973) mit Lino Ventura und Jacques Brel. Für seinen Klassiker "Ein Käfig voller Narren" hätte Molinaro fast einen Oskar bekommen. In einer Erklärung von Präsident François Hollande hieß es, Frankreich habe "einen großen, originellen und liebenswerten Filmemacher" verloren.