Konzerte Konzertprogramm 2018 der Villa Rot: Aufsteiger und bekannte Ensembles

Burgrieden / cli 12.01.2018

Seit zehn Jahren gestaltet Walter Mauermann das musikalische Programm des Museums Villa Rot im Burgriedener Teilort Rot. Seit 2014 nicht nur mit Konzerten im Hönes-Saal der Villa, sondern zudem auf der Kleinen Bühne in Schwendi und im Kulturhaus Schloss Großlaupheim. Dort beginnt das diesjährige Konzertprogramm am 11. Februar mit einem Rezital des international renommierten Trios Kit Armstrong (Klavier), Andrej Bielow (Violine) und Adrian Brendel (Cello).

Auch Alexander Schimpf hat schon zahlreiche Wettbewerbe gewonnen und ist in aller Welt unterwegs. Der Pianist tritt am 18. März zu einer Matinée in der Villa Rot auf. Dort folgen am 22. April das Aris Quartett und am 10. Juni die Klassik-Aufsteiger Aaron Pilsan (Klavier) und Kian Soltani (Violoncello).

Den Auftakt zum Schwäbischen Klassikherbst macht am 7. Oktober die Pianistin Olga Scheps in der Villa, bevor am 12. Oktober die Stuttgarter Philharmoniker unter ihrem Dirigenten Yoel Gamzou mit dem Solisten Stefan Hadjiev am Cello mit Strauss, Elgar und Mendelssohn Bartholdy im Schloss gastieren.

Das Notos Quartett schließt am 13. Oktober den Klassikherbst in Schwendi ab. Die Saison 2018 der Villa Rot endet am 25. November im Hönes-Saal  mit  einer Adventsmatinée: die gestalten Veronika Eberle (Geige), Julian Steckel (Cello) und William Youn (Klavier). Infos: www.villa-rot.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel