Stuttgart/Moskau John Cranko Schule feiert in Moskau: Aber nicht die WM

Sporttasche vor einem Ballettsaal der John Cranko Ballettschule in Stuttgart. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv
Sporttasche vor einem Ballettsaal der John Cranko Ballettschule in Stuttgart. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv © Foto: Bernd Weissbrod
Stuttgart/Moskau / DPA 16.06.2018

Die Stuttgarter John Cranko Ballett-Schule reist ins Ausrichterland der Fußball-WM - allerdings nicht als Fangemeinde für den Rasensport. Eingeladen sind die Stuttgarter vielmehr auf die große Bühne des Moskauer Bolschoi Theaters. Dort wird am Dienstag (19.6.) das Jubiläum zur Gründung der Waganowa-Ballettakademie vor 280 Jahren gefeiert. Die berühmte Ballettschule steht zwar in St. Petersburg, gefeiert wird die Akademie aber an mehreren Orten. Die von der Pädagogin Agrippina Waganowa einst in Lehrbüchern festgehaltene Methode des klassischen Spitzentanzes an der Stange gilt international als Standard.

Weltstars wie Rudolf Nurejew, Uljana Lopatkina, George Balanchine und Swetlana Sacharowa gehören zu den Absolventen der Akademie. Neben der Cranko-Schule sind weitere ausländische Ballettschulen eingeladen, darunter aus Dänemark, Japan und Italien. Am Stuttgarter Ballett hieß es, die Einladung der Schule und ihres Direktors Tadeusz Matacz sei eine große Ehre und Anerkennung.

Cranko Schule

Bolschoi Theater

Ballettakademie Waganowa

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel