Basel Internationale Kritik an Grütters

DPA 13.11.2015
Das geplante Gesetz zum Schutz von Kulturgütern in Deutschland stößt auch international auf Kritik.

Viele Kunsthändler nannten es "Kulturvertreibungsgesetz", sagte am Donnerstag Vincent Geerling, der Präsident der Internationalen Vereinigung der Antikenhändler (IADAA), die sich am Vorabend der 12. Basler Messe für Kunst der Alten Kulturen mit einem Aufruf an den Bundesrat in Berlin wandte: Er solle den von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) vorgelegten Entwurf nicht ohne erhebliche Änderungen akzeptieren. Andernfalls drohe eine Abwanderung von Kunsthändlern aus der Bundesrepublik und "eine Verarmung ihrer Kunstlandschaft". Der Gesetzentwurf enthalte immer noch so viele unklare Formulierungen, dass erhebliche Rechtsunsicherheit geschaffen werde. Die führende Spezialmesse für Kunst der Klassischen Antike, des Alten Ägypten und der frühen Hochkulturen Vorderasiens hat von Freitag bis Mittwoch geöffnet.