Ausgelesen Im Hinterland von Deauville

hep 27.10.2018

Mit seinem Personenschützer Nicolas Guerlain hat Benjamin Cors einen Helden erschaffen, der das Zeug für viele Fortsetzungen hat. Ob es die allerdings geben wird, ist nach dem nunmehr vierten Roman „Leuchtfeuer“ (dtv, 428 Seiten, 15.90 Euro) unklar. Denn neben seinen aktuellen Fällen, in die der aus der Normandie stammende Guerlain immer wieder verstrickt wird, gibt es auch die mysteriösen Vorgänge um seine Geliebte Julie, die zwei Jahre spurlos verschwunden war und jetzt wieder aufgetaucht ist. Und die werden in „Leuchtfeuer“ aufgeklärt – wie auch der aktuelle Fall, der Guerlain ins Hinterland von Deauville führt. Es ist ein Dorf, das einst von einem jungen Mann verflucht wurde, der jetzt offensichtlich damit beginnt, seinen Fluch eigenhändig zu vollziehen. Und das alles wird wieder mal hoch spannend erzählt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel